Genie hinter Mauern

Drei Pelze. Hätten sie etwas gekauft was sie brauchen können! Es ist Sommer, sie kauft Pelze und.... ähm

Die Handlung

Karas hat es sich mittlerweile mit seiner heimlich gekauften Wurst im Hotelzimmer gemütlich gemacht und ist damit beschäftigt mit seiner Eisenbahn zu spielen. Als er Helene im Spiegel beim Putzen der Privaträume des Hoteldirektors entdeckt, pirscht er sich an, um Auge 3 zurückzuholen. Leider wird er dabei entdeckt und von dem Stubenmädchen gründlich zugetextet. Der Hoteldirektor ruft auf dem Gang nach Helene und für Karas bietet sich die große Chance den Gegenstand aus der Zukunft zurückzuholen. Als der Techniker mit der Kamera zurück in sein Zimmer gehen will, naht jedoch der Hoteldirektor. Panisch sucht Karas nach einem passenden Versteck. Das Bett scheidet aus, da er in letzter Zeit zuviel gefuttert hat und so landet er im Kleiderschrank.

Die übrigen Besucher nehmen unterdessen mit Adams Schulklasse an einer Führung durch die Burg Krucenberg teil. Durch Karas Funkspruch abgelenkt versteckt sich Filip in der Folterkammer, um unauffällig in seinen blinkenden Kugelschreiber zu sprechen. Adam ist das ganze allerdings aufgefallen und so stresst er den Akademiker mit neugierigen Fragen, bis alle anderen den Folterkeller verlassen haben und die Tür von außen verriegelt wird. Die beiden freunden sich an und Filip versucht Adam in ein Gespräch über die Formel zu verwickeln. Leider wird er von einer weiteren Gruppe unterbrochen, deren Führerin vor Überraschung kollabiert.

Karas muss feststellen, dass er mittlerweile in der Wohnung des Hoteldirektors eingeschlossen ist. Es bleibt ihm nur noch die Flucht über den Balkon und in das Hotelzimmer der Bernaus. Dort wird er allerdings zunächst von Fido empfangen und wirft vor Schreck einen Blumentropf nach Karussell Ede, der im Hof seinen Mülleimer entsorgt. Kurze Zeit später kommen auch noch die Bernaus und Karas rettet sich hinter einen Stapel mit Wäsche. Im richtigen Moment schleicht er sich nach draußen, wird allerdings von Frau Bernau an der Tür entdeckt. Glücklicherweise nimmt sie an, dass er gerade auf dem Weg nach drinnen war, um von ihr seine Jacke flicken zu lassen. Bei Kaffee und Kuchen plaudern er und Herr Bernau über Miniaturisierung und dabei findet Auge drei den Weg auf die Fernsehantenne der Bernaus.

Adam und Filip stoßen wieder zur Hauptgruppe. Das Genie beschließt sofort aus seinem Heft mit den anderen Kindern Papierflieger zu basteln, die Kátja und Michal unter Filips Supervision einsammeln.

Zurück im Hotel bereiten sich die Besucher auf die abendliche Tanzveranstaltung vor, da sie die Gerüchte aus der Hotelküche zumindest teilweise entkräften wollen. Nachdem Michal die Buchteln von Karas ruiniert hat und kausal gesehen auch dessen Eisenbahn, weigert sich der Expeditionsarzt an der Abendveranstaltung Teilzunehmen und steigt stattdessen ins Bett. Filip verlangt umgehend nach der Dokumentation für die Krisensitzung.