Millionen aus der Zukunft

Eine Hose? Ich hab nur eine und die hab ich selbst an.

Die Handlung

Die Besucher sitzen gemütlich mit Adam in Drchliks Hütte und essen den dicken Karpfen. Was für die Menschen aus der Zukunft allerdings ungewohnt ist sind die Gräten im Fisch, denn im Jahre Zweitausendvierhundertundvierundachtzig züchtet man nämlich Mutanten ohne Schuppen und ohne Gräten. Danach fahren Adam und der große Lehrmeister zu den Bernaus, um beim Wiederaufbau des abgebrannten Hauses zu helfen. Auch hier stellt Drchlik wieder seine moralische Reife unter Beweis: ein Bier gibt es für ihn erst nach dem Kaffee.

Kurz vor der erneuten Sendung in die Zukunft laden die Besucher Michal Noll beim Krankenhaus ab. Über das Gerüst versucht er sich in sein Zimmer zu schleichen, wird allerdings von der Ärztin Olga ertappt. Währenddessen haben Kátja, Karas und Filip wieder in dem Boot auf dem Bejšovec Teich Stellung bezogen. Gerade als das Geld aus der Zukunft vom Himmel fällt, kommt der große Lehrmeister mit seinem Fahrrad am Teich vorbei, latzt geblendet in das Gewässer und bekommt zu allem Überfluss auch noch das Geldpaket auf die Rübe. Die Besucher eilen unter Filips vorausschauender Supervision zur Rettung und schaffen ihn mit dem Geld in seine Hütte.

Als Drchlik wieder zu sich kommt liegt er in seinem Bett umringt von den Besuchen, die sich seinen kompletten Kleiderschrank ausgeliehen haben. Kátja und Filip versuchen dem großen Lehrmeister die Situation am Teich als harmlosen Ausflug zu erklären, doch Drchlik hat schon zu viel gesehen. Er weiß bescheid über das Geld und auch darüber, dass die Besucher keine Haare tragen. Als Drchlik dann noch entdeckt, dass das Geld in einer Zeitung mit den Fußballergebnissen vom kommenden Montag eingepackt ist, gibt Filip seinen Widerstand auf und erzählt dem Alten das Nötigste, wobei er allerdings den Grund des Besuches der Vergangenheit verschweigt.

Am nächsten Tag trocknen die Besucher ihr frisches Geld mit den unterschiedlichsten Methoden. Drchlik informiert sich über ein paar grundlegende Dinge in der Zukunft und erfährt so, dass man die Mutantenfische nicht angeln kann und - sehr zu seinem Erschrecken -, dass Bier per Volksentscheid abgeschafft wurde. Doch für die Besucher naht noch ein viel größerer Schock. Der große Lehrmeister offenbart ihnen, dass das gesendete Geld ungültig ist und nur vor hundert Jahren einen Wert besaß.

Michal ist mittlerweile aus dem Krankenhaus geflogen und wird von Olga beim Marktplatz von Kamenice abgeladen. Die Hotelzimmer der Besucher sind verlassen und Helene gibt sich nach dem Zwischenfall im Krankenhaus nicht sehr auskunftsfreudig. Eine Fahrradtour zum Bejšovec Teich erweist sich für Michal auch nicht als aufschlussreich. Daher nimmt er per Funk mit den Besuchern Kontakt auf. Dort herrscht zur Zeit der Ausnahmezustand. Kátja tanzt mit Drchlik durch die Bude, Karas stöbert im Heu auf dem Speicher nach alter Technik und rohen Eiern und Filip beschließt die Zelte abzubrechen und in die Zukunft zurückzukehren.