Adams Bernaus Erinnerungen

Bei einem alten Mann ehren wir seine Vergangenheit, bei einem jungen seine Zukunft.

Aufbau und Struktur

Adam Bernaus Erinnerungen sind ein Memoirenwerk, das aus mindestens zwei Bänden besteht. Am Anfang von Band 1 befindet sich ein Bild des Nobelpreisträgers und dieser Band ist zumindest teilweise im normalen Fließtext geschrieben. Nur Band 1 scheint Informationen über das Kamenice von Eintausendneunhundertundvierundachtzig und die verlorenen Hefte zu beinhalten, da Filip den/die Folgebände nicht dabei hat. (Klick zum Vergrößern).



Auszüge

Band I, Seite 36
Die herrlichen Tage der Jugend und die Familienharmonie, die Träume von großen Erfindungen, die der ganzen Menschheit nützlich wären. Nie werde ich meinen elften Geburtstag vergessen, denn an diesem Tag kam über unser Haus ein schwerer Brand, dem das ganze Haus zum Opfer viel, und die Flammen verzehrten unter anderem ein Heft, mit meinen Aufzeichnungen und Berechnungen. Sie betrafen das Reisen über die Grenzen der Zeit hinaus. Und immer häufiger pflegte ich mit meinem Lehrmeister zusammen zu kommen. Jawohl! Mit Alois Drichlik!
Leider sind zwei weitere Hefte, in die ich erst nach dem Brand die Ergebnisse niedergeschrieben habe, meiner vielfältigen naturwissenschaftlichen und physikalischen Forschungen, ebenfalls nicht der Nachwelt erhalten geblieben. Ich bedaure dies zutiefst, denn die kindliche Phantasie kennt keine Grenzen. Ich bin davon überzeugt, das eine gewisse naive Idee, der durch Regeln keine Grenzen gesetzt war, mich damals bereits dazu geführt hat, breitere Möglichkeiten zur Überwindung von Zeit und Raum anzudeuten, als ich sie später in der Praxis bewiesen habe:
Ein einfaches Prinzip, mit dessen Hilfe im Raum umarrangiert werden kann; so können ganze Kontinente verschoben werden, ja sogar Welten.

Band I, Seite 37
Ein Abschnitt über Adams Liebe zu Ali.

Band I, Seite 38
Eine Woche nach dem Brand unseres Hauses erregte die Ankunft der Geometer das Städchen. Drei Männer und eine Frau. Sie bezogen im Hotel "Zum Löwen" Quartier. Der Bau der Autobahn näherte sich der Stadt. Wir Knaben bewunderten damals den Geländewagen mit Allradantrieb und die Theodoliten und Trassierstäbe auf seinem Dach. Viel später erscheinen dann auch noch schwere Straßenbaumaschinen, Scraper, Bulldozer...

Band I, Seite ??
Ebenso wie die häufigen Begegnungen mit dem großen Lehrmeister Drchlik wurde meine zukünftige Arbeit von den kühnen Versuchen meines Vaters auf dem Gebiet der Chemie beeinflußt. Voller Bewunderung verfolgte ich im Keller meines Geburtshauses jene seltsamen Experimente, die an die vergessene Kunst der Alchemisten längst vergangener Zeiten erinnerten...

Band I, Seite ??
Am Tage nach dem Brand lenkte ich meine Schritte zur Schule, um das Versäumte nachzuholen. Es war ein großes Hallo; und alle gaben sich große Mühe, mich das traurige Ereignis so schnell wie möglich vergessen zu lassen. Vorel, mein bester Freund, war nun endlich die Sorge los, wen er im Spiel der Klasse 5a gegen die Klasse 5b im Sturm aufstellen sollte. Aber froh waren alle, die Mitschüler, die Lehrer, aber auch mein großer Lehrmeister Alois Drichlik.
Von den Mädchen Ali bekam ich ein schönes Heft in einem orangefarbenen Umschlag geschenkt, in das ich noch am gleichen Tage meine ersten Überlegungen schrieb. Eine Polemik über die Bedeutung des Kreises. Der Kreis - welche Vollkommenheit!

Band II, Seite ??
Bei einem alten Mann ehren wir seine Vergangenheit, bei einem jungen seine Zukunft.